Cup-Spiel vs AS Timau Basel 7:3 n.V. (2:2) (2:0) 1. Runde

FC Polizei Basel 4.Liga a+b

 

Cup-Spiel vs AS Timau Basel 7:3 n.V. (2:2) (2:0)

(Dienstag, 8. August 2017, Sportzentrum Pfaffenholz)

 

Superleistung und Sieg in der 1. Runde des Basler Cup

 

Wegen zahlreichen Abwesenheiten (Ferien, Militär, Zivildienst) und wegen Verletzungen traten wir in der 1. Runde des Basler Cups mit einer Mannschaft an, welche aus beiden 4. Liga-Teams zusammengestellt wurde. Dieses Team hatte es in sich. Von Beginn weg zeigten wir gegen die AS Timau Basel eine kämpferisch und spielerisch sehr gute Partie, und dies gegen ein Team, bei welchem einige Spieler früher in der 2. Liga oder gar noch höher spielten und zwei Spieler in der letzten Saison gar mit einigen Einsätzen in der 2. Liga interregional.

Schon nach 13 Minuten konnten wir in Führung gehen: Dennis Dumartheray setzte zu einem Solo an und umspielte 3 – 4 gegnerische Spieler und schob dann den Ball nach rechts zu Florian Bucherer, welcher mit einem satten Schuss einnetzte. 15 Minuten später kam es noch besser. Benjamin Meier wurde im Strafraum nach einem Eckball so in den Rücken gestossen, dass der Schiedsrichter nicht anders konnte, als auf Elfmeter zu entscheiden. Raphael Müller verwandelte den Penalty sicher zum 2:0.

Das Spiel wog hin und her: Uns wurde nach einem Foul im Strafraum ein weiterer Elfmeter verwehrt und der AS Timau wohl zu Unrecht ein Goal wegen Abseits aberkannt. Kurz vor der Pause rettete Tobias Gürtler mirakulös einen Schuss der «Italienier», aber verletzte sich leider dabei. Anh Tuan Thai ersetzte ihn nach der Pause.

In der zweiten Halbzeit erhöhte die AS Timau den Druck auf unser Tor und konnte zunächst in der 73. Minute das 2:1 und drei Minuten später durch den gleichen Spieler gar den Ausgleich erzielen. Da danach bis zur 90. Minute kein Tor mehr fiel, kam es zur 30-minütigen Verlängerung.

Als Dennis Dumartheray in der 98. Minute nach einer Balleroberung an der Behindlinie aus sehr spitzem Winkel ein Traumtor gelang, glaubten wir bereits an ein Weiterkommen. Doch nach nur einer Minute stand es schon wieder unentschieden. Die AS Timau hatte uns ein weiteres Mal erwischt. Doch wir kämpften weiter.

Und dann kam die Zeit von Florian Bucherer, der bereits das 1:0 erzielt hatte. Zweimal rauschte er auf der rechten Angriffsseite durch die gegnerische Abwehr und schoss in der 110. Minute das 4:3 und in der 113. Minute gar das 5:3. Die AS Timau war stehend k.o., und zwar vor allem mental, da die «Italienier» wohl nie mit einem solchen Rückstand gerechnet hatten und damit nicht umzugehen wussten.

Diese Situation nützten wir aus und konnten bis zum Abpfiff noch zwei weitere Tore erzielen. In der 115. Minute das 6:3 durch Gökhan Karatas und quasi mit dem Schlusspfiff das 7:3 durch Thesar Tahirsylaj. Eine Superleistung ermöglichte es uns, die auf dem Papier stärker einzuschätzende AS Timau aus dem Basler Cup zu kegeln. Nun erwartet uns in der 2. Runde des Basler Cup mit dem SV Transmontanos Basel ein 3. Liga Mannschaft.

 

FC Polizei Basel: Tobias Gürtler, Samuel Gerber, Andreas Schmidt, Benjamin Meier, Nicolas Wendel, Gökhan Karatas, Dennis Dumartheray, David Hänggi, Florian Bucherer, Patrik Vogt, Raphael Müller, Ersatz: Anh Tuan Thai, Thesar Tahirsylaj, Yves Märki, Dominic Müller, Severin Giger.

 

Christoph Dumartheray, Trainer-Assistent

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.