×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 930

7. Meisterschaftsspiel 5.Liga vs FC Diegten Eptingen 5:3 (3:1)

7. Meisterschaftsspiel 5. Liga Gruppe 2
FC Polizei Basel – FC Diegten Eptingen a 5:3 (3:1)
Sonntag, 09.10.2016

An einem verregneten und kalten Sonntag hiess der Gegner FC Diegten Eptingen. In der Garderobe war die Stimmung vor dem Spiel wie immer gut, vor allem Andi „The Tower“ Schmidt wusste mit seinen Sprüchen zu überzeugen und signalisierte, dass er „on Fire“ ist.

An diesem Sonntag waren wir mit insgesamt 13 Spielern im Aufgebot relativ eng aufgestellt. Dabei muss festgehalten werden, dass wir nicht auf unseren Torhüter zurückgreifen konnten und damit leben mussten, mit Feldspielern im Tor aufzulaufen. Auf diesem Weg ein Dankeschön an Luca „Zuffi“ Leue sowie Andi „The Tower“ Schmidt, die je eine Halbzeit das Tor der FCP hüteten und ihre Aufgabe solide meisterten.

Die ersten 15 Minuten des Spiels waren ziemlich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Dann war es Raphi „Tsubasa“ Müller, der mit seinem Rush etwa fünf Gegenspieler stehen liess und anschliessend Flavio „Flavor Flav“ Naef anspielte, der eiskalt zum 1:0 einschob. Torschütze zum 2:0 war Raphi „Tsubasa“ selbst, der von seinem Bruder Dominic mustergültig mit einem Chip a la Zidane bedient wurde. An dieser Stelle bleibt zu erwähnen, dass Dominic „The Coach“ Müller mit seinen insgesamt drei Torvorlagen massgeblichen Anteil an dem positiven Schlussresultat hatte. Markus Kling konnte in der 40‘ gar zum 3:0 erhöhen. Praktisch zeitgleich mit dem Pausenpfiff mussten wir das erste Gegentor hinnehmen.

In der Halbzeitpause mussten aufgrund der Rotation im Tor einige Wechsel vorgenommen werden, welche sich gleich im Anschluss bemerkbar machen sollten. So stand es nach 60‘ bereits 3:3 und unserer Gegner war die Mannschaft, welche zu diesem Zeitpunkt klar mehr vom Spiel hatte.

Durch eine tolle Mannschaftsleistung, durch viel Kampfgeist von jedem Einzelnen (Man muss Tobi Mangold hier speziell hervorheben) und insbesondere durch Raphi „Tsubasa“, der zur Zeit einfach den gewissen Unterschied macht, schafften wir es, die Negativspirale zu stoppen und noch mit 5:3 als Sieger vom Platz zu gehen. Die weiteren Tore erzielten Markus Kling (78‘) und Flavor Flav (85‘), die beide jeweils einen Doppelpack an diesem Tag zu verzeichnen haben.

Dieses Resultat war hart erkämpft und ein Resultat eines guten Kollektivs. Speziell die Tatsache, dass wir eine 3-Tore-Führung verspielten und trotzdem den Kopf nicht hängen gelassen haben zeigt, dass wir im Vergleich zum letzten Jahr klare Fortschritte in diesem Bereich gemacht haben. Erfreulich ist ausserdem, dass sich unsere beiden neusten Zugänge Markus Kling und Yves Märki mittlerweile voll integriert haben und dies mit ihren starken Leistungen auf dem Platz bestätigen.

Nun blicken wir auf unser letztes Hinrundenspiel gegen den FC Pratteln und hoffen, uns mit einem positiven Resultat und der damit verbundenen Tabellenführung in die Winterpause zu verabschieden.

 

Sille Babic, Vizecaptain

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.