6. Meisterschaftsspiel 5. Liga vs SV Muttenz 6:6 (3:5)

6. Meisterschaftsspiel 5. Liga Gruppe 2

SV Muttenz – FC Polizei Basel 6:6 (5:3)

Sonntag, 2. Oktober 2016

Nach dem Sieg gegen den FC JVT Basel, und der daraus resultierenden Tabellenführung, waren wir nun gegen den SV Muttenz gefordert, um diese zu verteidigen. Wir waren uns von Anfang an bewusst, dass dies ein sehr kampfbetontes Spiel werden würde. Unser Ziel war es in der Abwehr viel stabiler zu stehen, als am vergangenen Wochenende, woran wir aber vor allem in der ersten Halbzeit scheiterten.

Trotzdem gingen wir nicht unverdient in der 8’ 0:1 durch Markus Kling in Führung. Jedoch keine drei Minuten später glich der SV Muttenz aus. Danach kam es noch bitterer für unsere Mannschaft und wir lagen in der 25’ schon 1:3 im Rückstand. Zu viele Unstimmigkeiten und zu wenig Kommunikation zwischen dem Mittelfeld und der Abwehr sorgten für Instabilität, die der Gegner zu einfach ausgenutzt hatte.

Es machte danach den Eindruck, dass unsere Mannschaft wachgerüttelt wurde. Nach einem Doppelschlag von Raphael Müller (28’(P)/38’) glichen wir zum 3:3 aus. Der Eindruck der Wachsamkeit täuschte, denn keine zwei Minuten später stand es bereits 4:3 für den SV Muttenz. Als wäre die Abwehr nicht schon genug geschwächt, schied unser Aussenverteidiger Basil Meier in der 43’ verletzt aus. Kurz nach seiner Auswechslung war der Ball dann schon wieder im Netz, Spielstand 5:3.

Zum Glück pfiff der Schiri, auf den ich nicht weiter eingehen werde, zum Pausentee...

Nun war wieder einmal unser Teamgeist gefragt. In der Pause nahmen wir zwei weitere Wechsel in der Abwehr vor. In der ersten Viertelstunde nach der Halbzeit standen wir etwas stabiler in der Abwehr, vor allen Dingen auch aufgrund der Unterstützung durch das Mittelfeld und den Sturm, der sich weiter zurückfallen liess. Doch dann kam der erneute Rückschlag. Durch einen Straffstoss gelangten wir 6:3 in den Rückstand.

Dies war dann der entscheidende Moment, bei dem die Einstellung des Teams ins Positive kippte und wir durch ein Doppelpack von Luca Leuenberger den Rückstand auf 6:5 verkürzten. Unsere Mannschaft war nur noch am Pressen und setzte den SV Muttenz unter Druck. Somit war es auch absehbar, dass wir in der 91’ durch den eingewechselten Severin Giger verdient zum 6:6 ausglichen.

Schlussendlich ein wichtiger Punktgewinn, um die Tabellenführung Tabelle zu verteidigen.

Assistenztrainer FC Polizei 5. Liga, Flavio Naef

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

1 Kommentar

  • Charles
    Charles Mittwoch, 01 Februar 2017 07:23 Kommentar-Link

    if making snowfall leaps Hermes purses And totes operating 3ounce throwaway duplicate Hermes cups of coffee or even a conforms icle, pour the juices a mixture on the road to these kind of people until it is they have been perfect possessions wall plug ecommerce better than nearly full.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.