7. Meisterschaftsspiel 4.Liga vs SC Binningen b 0:2 (0:0)

FC Polizei Basel

7. Meisterschaftsspiel vs SC Binningen b 0:2 (0:0)

(Sonntag, 2. Oktober 2016)

Bittere Niederlage

Mit viel Enthusiasmus und mit der Hoffnung auf weitere Punkte sind wir in das Heimspiel gegen den punktgleichen SC Binningen b gestartet. Wir wollten druckvoll beginnen. Doch es waren eher die Binninger, die in den ersten 20 Minuten - auch dank technisch begabten Angreifern - zu einigen Torchancen kamen. Die zweite Hälfte der ersten Halbzeit konnten wir dann aber ein klares spielerisches Übergewicht schaffen und hätten aufgrund der herausgespielten Torchancen zwingend in Führung gehen müssen. Leider blieb es zur Pause beim 0:0.

Nach dem Pausentee verlor unser Spiel an Qualität. Wir konnten nur noch einzelne Torchancen erarbeiten. Und es kam leider wie es die Fussballweisheit besagt und wie wir es bereits im ersten Meisterschaftsspiel gegen Schwarz-Weiss erlebt hatten. Wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft. Und wir wurden mit einem sehr sehr unglücklichen Eigentor bestraft. Ein Freistoss des Gegners wurde in der 66. Minute von uns mit dem Kopf für unseren Torhüter unhaltbar zum 0:1 abgelenkt. Danach versuchten wir alles, um den Ausgleich noch zu schaffen. Quasi mit dem Schlusspfiff und als wir alles nach vorne warfen, erzielte der SC Binningen in der 93. Minute mit einem Konter dann sogar noch das 0:2.

Nun müssen wir eine bittere Niederlage gegen einen Gegner verarbeiten, welcher in unserer Reichweite lag. Hoffen wir auf das Wettkampfglück in den drei noch bevorstehenden Vorrundenspielen. Anzumerken bleibt die gute und souveräne Leistung des Schiedsrichters und die Tatsache, dass wir in der Fairplay-Wertung auf den 2. Rang von 57 Mannschaften vorgestossen sind.

FC Polizei Basel: Johannes Schwenke; Benedikt Gerber, Orhan Haliti, Samuel Gerber, Ramon Müller; Berat Abazi, Jan Boschung, Gökhan Karatas, Sven Grgic; Roy Dumartheray, Roger Niederhauser; Ersatz: Elhan Haliti, Selcuk Arabaci, Julian Förnbacher, Thesar Tahirsylaj, Van Vinh Hoang.

Christoph Dumartheray, Trainer

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.