5. Meisterschaftsspiel 5.Liga FC Polizei vs FC JTV

5. Meisterschaftsspiel 5. Liga Gruppe 2

FC Polizei Basel - FC JTV Basel 6:2 (4:0)

Sonntag, 25.09.2016

Gegen den FC JTV Basel gingen wir letzte Saison zweimal als Verlierer vom Platz. Wir wollten deshalb heute unbedingt gewinnen, um die guten Resultate und die Stimmung der bisherigen Saison weiterhin aufrechtzuerhalten. Als ob dies nicht schon Motivation genug wäre, wurde die Mannschaft in der Kabine mit einem neuen Heim- und Auswärtsdress überrascht. Auf diesem Weg ein grosses Dankeschön an den Vorstand für die Unterstützung und das zugesprochene Vertrauen.

Das Spiel begann denkbar schlecht. Ohne Einwirkung des Gegners haben wir es geschafft den Ball vom Anspielpunkt über einige Stationen irgendwie in das eigene Toraus zu spielen und dem Gegner einen Eckball zu schenken. Diese Unkonzentriertheit hatte zu Glück keine weiteren Folgen, ausser dass wir jetzt richtig wachgerüttelt waren.

In der Folge begannen wir mit einem starken Pressing und Florian Bucherer gelang es in der 3. Minute dem hintersten Mann des Gegners etwa auf Höhe des Strafraums den Ball abzuluchsen und den Ball am Torwart zum 1:0 vorbeizulegen. Scheinbar war auch der Gegner noch nicht richtig wach.

Obwohl der Gegner anschliessend vermehrt im Ballbesitz war und versuchte das Spiel zu machen, konnten wir ihre Angriffe sehr gut abwehren und liessen sie kaum gefährlich werden. Im Gegenteil: Durch geschicktes und zügiges Umschaltspiel konnten wir immer wieder mit Kontern gefährlich werden. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einigen Zuspielen konnte Raphael Müller denn Ball durch die Schnittstelle der gegnerischen Verteidigung auf Florian Bucherer spielen, der den Ball mustergültigen am Goalie vorbei schlenzte und uns in der 13. Minute mit 2:0 in Führung brachte.

Es ging Schlag auf Schlag. Bereits in der 17. Minute konnte Raphael Müller nach einem langen Pass von Dominic Müller bis zu Grundlinie sprinten, noch einen Gegner auslassen und von der Seite her den Ball am Goalie vorbei auf den mitgelaufenen Matthias Gasser legen, welcher ohne Bedrängnis zum 3:0 einschieben konnte.

Wir legten in der 36. Minute gleich noch das 4:0 nach, durch ein Tor von Raphael Müller, der nach eine herrlichen Pass von David Hänggi in die Schnittstelle der Verteidigung alleine auf den Torwart zulaufen konnte und den Ball versenkte.

Nach der Pause war unser Ziel keine Tore mehr zu erhalten. Der Gegner konnte sich einige Chancen erarbeiten, doch wirklich gefährlich wurde es in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit nicht. In der 60. Minute konnten wir unseren Vorsprung weiter ausbauen. Florian Bucherer setzte sich mit seiner Schnelligkeit an der Seite durch und konnte mit einem Pass in den Rücken der Abwehr Luca Leuenberger anspielen, welcher den Ball direkt im Tor zum 5:0 versenken konnte.

In dieser Phase hatten wir das Spiel eigentlich mehrheitlich im Griff. In der 73. und 78 Minute gelang es dem Gegner jedoch ihren Rückstand mit zwei Toren auf 5:2 zu verringern. Obwohl der Gegner nun wieder stärker wurde, hielten wir im Kollektiv dagegen und konnten in der 87. Minute noch auf 6:2 erhöhen. Flavio Naef setzte sich an der gegnerischen Grundlinie durch und spielte einen scharfen Pass zu Mitte, welchen der Goalie nur noch nach vorne abwehren konnte. Luca Leuenberger stand goldrichtig und konnte den abgewehrten Ball im Tor versenken und seinen zweiten Treffer buchen.

Mit diesem Endresultat von 6:2 konnten wir vorläufig die Tabellenspitze erobern, mit 12 Punkten aus fünf gespielten Spielen und einem Torverhältnis von 15:5.

 

Trainer FC Polizei Basel 5.Liga, Dominic Müller

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.